Solidarität mit dem Bauernverband

Vorab sei gesagt, das die Tripada Akademie ein Ort ist, an dem es nicht um Politik geht und bei uns ist jede/r willkommen. Wenn aber die Politik in Frage stellt, ob es diesen Ort in Zukunft noch geben wird, ist es erforderlich, Stellung zu beziehen!

 

Wir rufen zur Unterstützung durch alle Unternehmer und Bürger auf!

 

Der Bauernverband in Deutschland hat für den 8. Januar 2024 zum friedlichen und demokratischen Protest aufgerufen. Seit heute wird Deutschland bestreikt durch eine Vielzahl von Aktionen und Blockaden durch Bauern, Transportunternehmen und die Binnenschifffahrt.

Mit einer Demonstration in Berlin und bundesweiten Betriebsschließungen soll ein Zeichen gesetzt werden gegen die mittelstandsfeindliche und generell bürgerfeindliche Politik dieser Bundesregierung.

Wir als kleines Unternehmen wurden schon von den Corona Maßnahmen hart getroffen und kämpfen seit 2020 wie viele andere Branchen um das Überleben. Denn die Inflation und Preiserhöhungen führen dazu, dass die Bürger alle sehr viel weniger Geld zur Verfügung haben. Auch unser Unternehmen ist nach Corona und durch die andauernde, politisch verursachte Krise seit 3 Jahren in der Existenz gefährdet.  Wir mussten uns nach über 20 Jahren erfolgreicher Tätigkeit verkleinern und arbeiten mit deutlichen Einkommensverlusten.

Von den Steuererhöhungen sind alle Menschen betroffen

 

  • private Haushalte, denen die Kosten aus Inflation und Energiekosten schwer zu schaffen machen.
  • Menschen, die ihr Leben lang für ein Haus gespart und gearbeitet haben, fürchten mittlerweile im Alter um ihre Existenz. Hausbesitzer verlieren ihre Altersabsicherung durch Wertverluste der Immobilien.
  • Rentner leiden, da die hohen Lebenshaltungskosten für viele nicht mehr gedeckt werden können.
  • Kleinverdiener werden zu „working poor“ und müssen zusätzliche Jobs annehmen.
  • Es betrifft Apotheken, Kliniken, Ärzte, ArbeitnehmerInnen
  • die Industrie, die unter den hohen Energiepreisen ins Ausland abwandert.

Die Tripada Akademie erklärt sich deshalb mit der Bauernschaft, den Transportunternehmern, der Binnenschifffahrt, den Gastronomen und Hausbesitzern und den niedergelassenÄrzten solidarisch.

Als kleine und mittelständische Selbstständige eint uns der Kampf gegen massiv steigende Betriebskosten und überbordende Bürokratie, gegen immer neue Auflagen und unsinnige Nachweispflichten.

Wir alle leiden unter dem Fachkräftemangel, der nicht zuletzt auch durch den Bildungsnotstand verursacht wird.

Gerade auch im Bereich der Gesundheitsförderung, die eine enorm wichtige Dienstleistung bereitstellt, ist es wegen unfassbarer bürokratischer Hürden kaum noch möglich, Fachkräfte zu finden.

De deutsche Wirtschafts-, Energie und Außenpolitik gefährdet nicht nur die Landwirtschaft, sondern auch viele kleine und mittlere Unternehmen, den gesamten Mittelstand und letztlich auch den Industriestandort Deutschland.

Unhaltbar ist es darüber hinaus, Milliarden in Krieg und Rüstung zu investieren,  und damit die Kriege in aller Welt weiter anzuheizen, anstatt hier in Deutschland für Entwicklung und Wohlstand zu sorgen

Hans Deutzmann, Tripada Akademie

.

 

0 Kommentare

Das könnte Dich auch interessieren

Wir machen Sommerpause

Wir machen Sommerpause

Von Mo. den 08.07. - Fr. den 19.07.24 finden keine Kurse statt! Unser Büro bleibt in der Zeit ebenfalls geschlossen. Ab Mo. den 22.07.2024 gehen die Kurse wieder weiter. Wir wünschen Euch eine schöne Ferienzeit !   Das Tripada® Team

Selbständige Honorarkräfte verboten !?

Selbständige Honorarkräfte verboten !?

Rettet die Selbständigkeit im Yoga, Sport, Fitness ect. Unter dem Deckmantel der „Reform des Statusfeststellungsverfahrens der Deutschen Rentenversicherung“ braut sich eine gefährliche und fatale Entwicklung zusammen: Bisher selbstständig tätige Yogalehrer, Sport- und...

Cookie-Einstellungen